Journalismus
Attersee Report – Magazinbeiträge
"Der Tod des Marat" – Titelseite eines von Gerhard Rihl verfassten Artikels im Attersee Report
"Guerrillero heroico" – Titelseite eines von Gerhard Rihl verfassten Artikels im Attersee Report
"Gustav Klimt am Attersee" – Titelseite eines von Gerhard Rihl verfassten Artikels im Attersee Report

Abbildungen: Auswahl von Titelseiten der von Gerhard Rihl verfassten Artikel im Attersee Report. Oben: "Der Tod des Marat" (Juli 2019). Unten links: "Guerrillero heroico" (Dezember 2019). Unten rechts: "Gustav Klimt am Attersee" (September 2018).

Der Attersee Report ist ein Medium zu Grundsatzpolitik, Ideengeschichte und Kultur mit Berichten, Leitartikeln und Essays. Ziel des vier bis fünf Mal jährlich erscheinendem Magazins ist, Orientierungen zu gesellschaftlichen Zusammenhängen zu geben. Seit 2017 schreibt Gerhard Rihl für das diskursorientierte Blatt, sein Gebiet sind vowiegend kultur- und geistesgeschichtliche Themen. Eine Auswahl seiner Artikel ist in der linken Spalte abrufbar.

Neben seiner Tätigkeit als Autor ist Gerhard Rihl auch Art Director des Magazins. Diese Tätigkeit beinhaltet auch die Bildredaktion – die Recherche und Auswahl des Bildmaterials. Siehe dazu auch: Attersee Report auf www.buero.rihl.at. Zeitraum: seit 2017, bis heute.